Somatisierung und Somatoforme Krankheitsbilder – Wilhelm Kantner-Rumplmair

Denken wir an unsere schwierigste Prüfung oder an unser erstes Rendezvous werden wir sofort zugeben, dass auch wir zur Somatisierung fähig sind. Bis eine Körperempfindung krankheitswertig wird braucht es einige zusätzliche Bedingungen. Hypotheken aus der Kindheit können in der Interpretation der Körperwahrnehmung ihre Wirkung entfalten, ebenso wie komorbide psychische Störungen.

Bereits die diagnostische Zuordnung ist eine Herausforderung, der wir uns aber gerne stellen, weil wir in der schmerztherapeutischen Praxis ständig damit zu tun haben. Wir versuchen die Mechanismen der Somatisierung zu verstehen, um einen besseren Zugang zu unseren PatientInnen zu finden. Unterschiedliche therapeutische Zugänge werden zur Diskussion gestellt.

→ Profil Dr. Wilhelm Kantner-Rumplmair